Update für CX1200e verbessert automatische Etikettenerstellung
Update für CX1200e verbessert automatische Etikettenerstellung

In einem Update, welches sowohl die Software als auch die Hardware des Etikettendrucksystems CX1200e betrifft, verbessert der Hersteller Primera Technologies (auch bekannt für seine Produkte im Bereich Disc Publishing) die Druckqualität und den Automatisierungsgrad der Anlage.

Die "Color Label Press" CX1200e ist im Einsatz für mittlere und große Firmen vorgesehen, und bietet konkurrenzlos schnellen, einfach selbst anpassbaren, digitalen Etikettendruck, ohne den Einsatz von Matritzen oder Stanzvorrichtungen.

„Während der ersten vier Monate, in denen das Gerät jetzt auf dem Markt ist, haben wir genau beobachtet, wie Unternehmen den CX1200e nutzen. Auf der Basis der Resonanz und der Anregungen haben wir einige Schlüsselfunktionen noch verfeinern können“, meint Primera-Geschäftsführer Andreas Hoffmann. „Die Herstellung qualitativ hochwertiger Farbetiketten in großen Mengen ist damit noch einfacher geworden. Selbst Betriebe, die bis dato noch nie selbst Etiketten produziert haben, sollten problemlos damit umgehen können.“

Die Verbesserungen umfassen ein neues Aufroll und Spannsystem mit dem der Anwender die Aufrollfestigkeit einer Rolle regulieren kann (das System macht das auch automatisch). In der Software hingegen wurde der Schwarzdruck unter die Lupe genommen und verbessert. So ergeben sich jetzt bessere Druckergebnisse bei kontrast- und schwarzhaltigen Ausdrucken.

Alle Informationen zum CX1200e Etikettendruck-System können Sie über One Point Storage Systems GmbH beziehen.

Viel Erfolg wünscht

Siegfried Rosenmeyer

Geschäftsführung

www.onepoint.de